Ablauf und Kosten der osteopathischen Behandlung bei Hund und Katze:

Die osteopathische Behandlung ist eine manuelle Technik, weshalb leider nur Tiere behandelt werden können, welche es tolerieren angefasst zu werden. Es ist günstig, wenn Ihr Hund vorher die Möglichkeit hatte sich zu "entleeren". Am Ende der Industriestraße befindet sich ein Waldparkplatz mit schönen Spaziermöglichkeiten.

 

Der Körper ist ein komplexes System und es kann ein bis drei Termine dauern, um Verkettungen zu erkennen und die passende Technik für Ihr Tier zu finden. Von reinen "Schnupperterminen" ist deshalb abzuraten.

Je nach Erkrankungsbild können Termine in dreiwöchigen bis zu dreimonatigem Abstand sinnvoll sein. Dies werde ich aber individuell mit Ihnen besprechen.

 

Kosten:

Als Tierärztin bin ich verpflichtet, nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) abzurechnen. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass ausschließlich Barzahlung möglich ist.

 

Hunde

---------------------------------------------

Anamnese, Erstuntersuchung,

osteopathische Behandlung

Dauer: 60-75 Minuten

88,78 €

---------------------------------------------

Folgeuntersuchung,

osteopathische Behandlung

Dauer: 30-45 Minuten

58,90 €

Katzen

---------------------------------------------

Anamnese, Erstuntersuchung,

osteopathische Behandlung

Dauer: 60-75 Minuten

69,26 €

---------------------------------------------

Folgeuntersuchung,

osteopathische Behandlung

Dauer: 15-30 Minuten

39,71 €


 

Zur Behandlung Ihres Wurfes und der Hündin nach der Geburt, komme ich gerne zu Ihnen. Die Kosten berechnen sich dann nach Entfernung und Zeitaufwand.

 

Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen mindestens 24 Stunden vorher ab (bitte per mail), sonst muss ich Ihnen den Termin leider trotzdem in Rechnung stellen. Danke.

 

Hier noch ein Zitat des großen Osteopathen William G. Sutherland (1873-1954):

 

„Wunder werden nicht vollbracht. Eine Heilung wird nicht garantiert. Unsere einzige Garantie ist, dass wir unser berufliches Können nach bestem Wissen und Gewissen ausüben.“